Kunst im Unternehmen

Selten von Dauer oder doch nachhaltig möglich?

Kunst wird oft nur punktuell in Unternehmen wirksam: in einem Workshop oder als einmaliges Event. In diesem Panel geht es darum, Wege auszuloten, wie künstlerische Perspektiven langfristig in Unternehmen verankert werden können. Die Teilnehmer:innen des Panels gehen dabei in ihren Organisationen je unterschiedliche Wege, nachhaltig künstlerische Spuren im Unternehmen zu legen. Sie reichen von systematischen (Aus-)Bildungsprogrammen (dm-drogerie markt, Alanus Hochschule) bis zur Gestaltung des gesamten Unternehmens als Kunstwerk (moin).
Susanne Blazejewski
Josa Gräber
Brigitta Sui Dschen Mattke
Amely Spötzl
Amely Spötzl
Andrea Koch

Wir verwenden auf unserer Webseite Cookies. In den Datenschutz-Einstellungen können Sie bestimmen, welche Dienste verwendet werden dürfen. Durch Klick auf "Akzeptieren" stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.

Privacy Settings saved!
Datenschutz-Einstellungen

Wenn Sie eine Website besuchen, speichert oder ruft sie möglicherweise Informationen in Ihrem Browser ab, meistens in Form von Cookies. Kontrollieren Sie Ihre persönlichen Cookie-Dienste hier.

Diese Cookies sind für das Funktionieren der Website notwendig und können in unseren Systemen nicht abgeschaltet werden.

Zur Nutzung dieser Website verwenden wir die folgenden technisch notwendigen Cookies. Weitere Informationen zu den verwendeten Cookies finden Sie in unseren Cookie-Richtlinien.
  • PHPSESSID
  • wordpress_test_cookie
  • wordpress_logged_in_{HASH}
  • wordpress_sec
  • wordpress_gdpr_allowed_services
  • wordpress_gdpr_cookies_allowed
  • wordpress_gdpr_cookies_declined
  • wordpress_gdpr_terms_conditions_accepted
  • wordpress_gdpr_privacy_policy_accepted
  • wordpress_gdpr_first_time
  • wordpress_gdpr_first_time_url
  • wfwaf-authcookie-{hash}
  • wf_loginalerted_{hash}
  • wfCBLBypass

Alle Cookies ablehnen
Alle Cookies akzeptieren