Machen ohne Macht

Machen ohne Macht

Erfahrungen aus der Zukunft der Arbeit

Zahlreiche Führungs- und Organisationsexperten halten Organisationsformen für innovativer, die klein sind und aus autonomen Einheiten bestehen, die aber leicht zusammengebracht–und aufgelöst–werden können, als sorgfältig planende und hierarchische Organisationen. Soweit die Theorie. Wer versucht solche Strukturen in der eigenen Organisation oder im eigenen Projekt umzusetzen, weiß dass auch dies kein Spaziergang im Park ist.

Seit 7 Jahren begleitet Konstantin Gerlach Organisationen, die in Veränderung begriffen sind. Er greift dabei gerne auf Erfahrungswissen zurück, dass er bei der Transformation seiner eigenen Organisation gesammelt hat. Ein flexibler Rahmen, in dem ausprobiert und getestet werden kann, bildet sein Experimentierfeld. In dieses Labor zeitgemäßer Organisationsgestaltung gewährt er spannende Einblicke und zeigt außerdem auf, wie Veränderung in Unternehmen natürlichen, statt mechanistischen Bahnen folgen kann und so eine gute Mischung aus Innovation und Adaption entsteht.

Akteure

Konstantin Gerlach
Konstantin Gerlach