Künstlerische Intelligenz

Erfahrungen an der Schnittstelle von Kunst und Wirtschaft

Künstler:innen zeigen eine ganz besondere Haltung, die in anderen Disziplinen schon heute hohe Relevanz hat und in Zukunft noch wichtiger werden wird. Was sich zunächst nach einer reichlich steilen These anhört, wird im Gespräch mit unseren Gäste deutlich, nachvollziehbar und vielleicht auch erstrebenswert. Sie werden uns zeigen, dass künstlerische Eigenschaften keineswegs Künstlern vorbehalten sind. Jede:r kann sie entwickeln, denn sie sind in uns allen angelegt und sie entwickeln sich mit der Zeit durch Praxis weiter – ganz unabhängig davon, ob jemand malt, musiziert, schreibt, forscht, entwirft, baut, verkauft oder berät. Zwar ist da, wo man Software entwickelt, Politik macht, an neuen Materialien forscht, eine andere fachliche Expertise nötig als in einem Orchester. Die Fähigkeit, zu gestalten, aber ist überall gefragt.
Martin Schwemmle
Hellen P. Gross